Reinigen, Entgiften und Fasten

Reinigen, Entgiften und Fasten

Das Fasten ist im Grunde genommen eine natürliche Lebensweise und wird seit Urzeiten angewandt, da die gesundheitlichen Vorteile beträchtlich sind. Die Christen haben die Tradition der 40 Tage Fastenzeit. Die Muslimische Kultur entgiftet während des Ramadan und eigentlich das ganze Jahr mit Halal Köstlichkeiten. Die wunderbare Jüdische Gemeinschaft offeriert der Welt koschere Küche. Für die Yogis ist seit Jahrtausenden Fasten und Shat Kriyas (die 6 körperlichen Reinigungen) eine Komponente des yogischen Lebensstils. Das Fasten ist Teil der Geschichte, Religionen und Kulturen – Teil der Menschheit von jeher. Nur in der Moderne ist es immer wieder und weitgehend vergessen worden, aber erlebte speziell in den letzten Jahrzehnten eine Renaissance in der weltweiten Yoga, Ayurveda und Wellness Bewegung.

In Bali, mit ungefähr 29 Jahren, erlebte ich meine erste manuelle Darmspülung, während ich 5 Tage lang mit Säften fastete. Ich kann euch nur in einer privaten Unterhaltung erzählen, was genau passiert ist, weil das, was ich ausspülte, fühlte sich an, als ob ich Ausserirdische gebäre – haha! Es war eine so tiefe Erfahrung, daß ich an Ort und Stelle beschloss, das Fasten alle 6 Monate zu wiederholen. Der Vorteil von einer manuellen Darmspülung ist, daß man tatsächlich in einem Eimer “ausgewaschene Toxine” inspizieren kann. Ich war ein anderer Mensch, der aus dieser Erfahrung herauskam. Neugeboren. Verändert.

Ich glaube sehr an Fasten und innere Reinigung. Ich glaube, der Körper braucht es, auch wenn wir sehr sorgsam mit unserem Essen und der Umwelt umgehen. Trotzdem ist die Luft, die wir atmen, oder öfters auch unsere Gedanken, einfach das Leben das wir in einer schnellen Welt leben giftig.

Bitte findet hier mein Lieblings 6-Schritte Programm, welches ich nach 20 Jahren Erfahrung mit Fasten und Reinigen empfehlen darf:

  1. 3 Wochen Parasitenreinigung
  2. Reinigungsnahrung
  3. Zusätzliche Tipps und Supplements
  4. 3-5 Tage Saft Fasten
  5. Darmspülungen
  6. Leber und Gallen Reinigung

 

„Dein Körper ist Dein Tempel, halte ihn sauber, damit Deine Seele darin wohnen kann.”

B.K.S. Iyengar

 

1) 1-wöchige Holzkohle-Reinigung

Holzkohle wird aus holzigen Substanzen gebildet, die durch Feuer verkohlt wurden. Sie hat die Eigenschaft, giftige Gase, Bakterien und Toxine aus Flüssigkeiten und Schwermetallen aufzunehmen. Sie wird auch als Aktivkohle oder Aktivkohle bezeichnet.

Gute Holzkohle wird aus Holz, Kokosnussschalen usw. hergestellt und zu einem sehr feinen Pulver gemahlen. Sie ist in Tabletten- oder Kapselform erhältlich, aber die Adsorptionszeit ist länger als bei der Verwendung von reinem Pulver. Beachten Sie, dass verkohlter Toast keine Holzkohle ist!

Sicherheit von Holzkohle. Die Toxizität von Holzkohle wurde durch Verschlucken, Hautkontakt und Einatmen untersucht, und alle Studien haben gezeigt, dass sie unbedenklich ist. Die wahrscheinlichste Nebenwirkung bei innerer Anwendung, wenn überhaupt, ist eine leichte Verstopfung bei höheren Dosen, der aber leicht entgegengewirkt werden kann.

Holzkohle hat die Fähigkeit, Giftstoffe, unerwünschte Chemikalien, Bakterien und Gifte zu adsorbieren. Unter Adsorption versteht man die Bindung einer Chemikalie (Toxin oder anderes) an einen festen Stoff wie Holzkohle oder Bentonit-Ton. Der Prozess der Aktivierung der Holzkohle (Erhitzen und Zerkleinern zu Pulver) verbessert ihre Adsorptionsfähigkeit. Medizinisch wird Holzkohle häufig zur Behandlung von Magen-Darm-Problemen (Durchfall), Spinnenbissen und Vergiftungen oder Medikamentenüberdosierungen eingesetzt. In den meisten Krankenhäusern der Welt wird Holzkohle täglich verwendet. Sie wird auch bei Blähungen, zur Senkung des Cholesterinspiegels, für die Zahngesundheit, bei Kater, Hautkrankheiten, Koliken usw. eingesetzt.

Wenn ich entgifte, nehme ich normalerweise 4-7 Tage lang Holzkohle. Ich beginne mit 1/2 Teelöffel für 2 Tage am Morgen nach dem Zungenbürsten und Ölziehen.  Dann nehme ich 3/4 Teelöffel für 2 weitere Tage und dann 1 Teelöffel für die letzten 3 Tage. Ich mische es in ein kleines Glas mit lauwarmem Wasser. Manchmal füge ich etwas Zitrone hinzu oder beiße in ein kleines Stück Zitronenscheibe und spüle es dann aus (wie die Orange nach dem Tequila :)).

Achtedarauf, diese Reinigung mit viel Wasser zu begleiten, also trinke ein großes Glas Wasser vor und nach jeder Kohleeinnahme und viel Wasser während des Tages.

2) 3 Wochen Parasitenreinigung

Parasiten sind meiner Meinung nach der Ursprung des meisten Übels in unserem Körper und daher darf jede Diät oder Reingungsreise zuerst bei den Parasiten beginnen. Hulda Clark meint eine Leber zu reinigen, wo noch Parasiten drinnen sind, ist sinnlos.

Es gibt viele Wege Parasiten zu beseitigen. Ich mag die Kräutermischung von Hulda Clark sehr gerne. Man nimmt sie für 3 Wochen täglich ein. Sie besteht aus einem Kräutertonikum von schwarzer Walnuss, Wermut und Nelken. Ich nehme 10 Tropfen 3 Mal am Tag in der ersten Woche, 20 Tropfen 3 Mal in der zweiten Woche und 30 Tropfen 3 Mal am Tag in der dritten Woche. Dieses Dosis kann auch zu viel für Dich sein und Du kannst mit einer kleineren Dosis beginnen, wie zB zuerst nut mit 5 Tropfen (bitte folge den Anweisungen auf dem Fläschchen genau). Für mich passt die oben beschriebene Dosis sehr gut 🙂 Für eine nachhaltige Wirkung kann man nach der 3 Wochen Kur täglich 10 Tropfen nehmen, dann braucht man keine Parasitenkur jedes Jahr machen.

Nach der Parasitenkur, bin ich bereit für mein 3 Tage Fasten, gefolgt von Darmspülungen und dann einer oder einer Serie von Leberreinigungen.

Bitte geh auf die Website von Dr. Hulda Clark für weitere direkte Informationen über die Parasitenreinigung:

www.drclark.net/cleanses/beginners/herbal-parasite-cleanse/parasite-chart-for-adults

 

3) Reinigungsnahrung & Nahrungsergänzungen

Ich begleite die Parasitenreinigung mit  Reinigungsernährung. Die erste Woche kann leicht sein, die letzte Woche intensiver. Aber Dr. Hulda Clark meint, daß Du keine besondere Diät zu folgen hast; das ist wirklich Deine Entscheidung! Der Grund, warum ich es tue, ist, um mich auf die Darmspülungen langsam vorzubereiten, die ich ja zusammen mit dem 3 Tage Fasten, gleich nach der Parasitenreinigung geniesse.

Folgende Nahrungsmittel kannst Du auslassen:

Zucker 

Süßigkeiten, Kaugummi, Kekse, Eis, Marmeladen, Gebäck, Kuchen, Konfitüren, Sorbets, alkoholfreie Getränke, gezuckerte Früchte, Pudding, Weißzucker, Sirup, verarbeitetes Joghurt, brauner Zucker, Fruktosezucker, Maissirup, Softdrinks, dehydrierte Zuckerrohrsäfte, Gerstenmalzsirup, brauner Reissirup, , Blackstrap-Molasse, Sorghum und vor allem Aspartam und alkoholische Getränke (Bier, Wein und Schnaps werden alle zu Zucker im Blut)

Xylitol und Stevia sind 2 gesunde natürliche Süßstoffe, die vollkommen in Ordnung sind.

Wir verwenden Honig für das Apfelessig Getränk als Ausnahme

Milchprodukte (Butter, Käse, Milch, Sauerrahm, Molke, Schlagsahne, Joghurt)

Guter Ersatz ist Nussmilch, Hafermilch und Reismilch.

Weiße Mehlprodukte 

Dazu gehören Kuchen, Torten, Kekse, Gebäck, Brot, Pizzas, Soßen, verarbeitete Pasta (Spaghetti, Makkaroni, Ravioli, Lasagne, Nudeln, Knödel).

Verwende stattdessen Vollkornmehl, braunen Reis, Hirse, Quinoa, Gerste, etc.

Kein Weizen oder Gluten. Manche Menschen sind mehr allergisch oder sensible auf Weizen und Gluten als andere; falls es für Dich passt probier es doch mal aus dies auszulassen, falls es ar nicht geht ist das verständlich.

verarbeitetes Speisesalz. Es stört den normalen pH-Wert, die Gehirnchemie, das hormonelle Gleichgewicht, die Muskelfunktion und den Flüssigkeitshaushalt des Körpers.

Verwende stattdessen organisches Meersalz oder Himalayasalz.

Fleisch & Fisch

dies ist eine auf Pflanzen basierende Entgiftung, Probier es mal aus, falls es gar nicht geht kannst Du ruh Mal einen frischen Fisch oder biologisches Fleisch essen, aber probier mal ohne wenn möglich. Aber auf alle Fälle kein Fleisch/Fisch mit giftigen Konservierungsmitteln wie Nitrate und Nitrite (Würstchen, Bologna, Salami, Speck, Schinken, Wurst)

Chemikalien wie Nikotin, Tabak, Pestizide, Herbizide, Konservierungsstoffe, verarbeitete Lebensmittel, verpackte Lebensmittel, raffinierte Lebensmittel und Leitungswasser, da diese zu Lebertoxizität und Schäden durch freie Radikale beitragen.

Folgende Nahrungsmittel und Nahrungsergänzungen kannst Du Einbauen: 

  • viel frisches gutes gefiltertes Wasser – am Besten oft mit einer Brise Salz oder Zitrone oder beides. Bitte verwende kein normales Tischsalz sondern Meeressalz , Himalayasalz oder natürliche Bergsalze Deiner Region. Wir brauchen so viel mehr Salz – das richtige Salz ist nicht nur wichtig, sondern auch sehr gut für uns. Ich gebe Salz auch untertags in mein Wasser. Wir sind meistens richtig dehydriert, nicht nur weil wir wenig Wasser trinken, sondern auch weil keine Salze und Elektrolyte im Wasser sind. Unser Körper braucht viel Salz und Wasser.
  • Kräutertees speziell mit Kräutern, die beruhigen, entgiften oder gut für die Nieren und Leber sind
  • viele frische Juices und Smoothies. Ich liebe die grünen Säfte (zb: Spinat, Apfel, Ingwer, Zitrone, Datteln und Wasser alles im Vitamix) oder Superfood Kakaos (Nussmilch, Banane, Birne, Datteln, Maca und roher Kakao) – im Winter mehr Tees oder Ingwer hinein oder einfach länger im Vitamix rühren, bis sie warm sind.
  • Magnesium ist wichtig. Ich sehe zu viele Schüler mit Krämpfen und ich bekomme sie auch sehr leicht, noch dazu hilft es sehr beim Schlafen. Mein liebstes Magnesium ist das Schüsslersalz No.7  Mag Phos. Magnesium während dem fasten aber auch sonst immer
  • Superfoods – von den Superfoods mag ich am liebsten Rohen Kakao, Maca, Hanf und Reishi Mushrooms – aber auch lokale Superfoods wie Blaubeeren passen super. Such Dir aus, was zu Dir passt und integriere es in Deine Reinigungsdiät und in Dein Leben – mehr über Superfoods in  David Wolfe’s Buch Superfoods
  • Aktivierte Kohle jeden Morgen (siehe mehr unter Tipps)
  • Ingwer und Kurkuma sind immer ein Hit. Sie erwärmen den Körper, helfen bei Entzündungen und unterstützen uns bei Krankheiten – in Tees, Nahrung und Smoothies unentbehrlich
  • Fermentierte Nahrung in Ferments oder zB Sauerkraut, Tempe und ein tägliches Probiotikum vor dem Schlafen

 

4) Zusätzliche Tipps 

A) Zungenreiniger

Das Erste, das ich in der Früh mache ist meine Zunge zu bürsten, um alle Toxine von der Zunge zu befreien. Am Besten ist der Reiniger  aus Stahl.

B) Öl-Ziehen

Nach dem Zungenbürsten, ziehe ich Öl. Du kannst entweder Olivenöl oder Kokusnussöl (auch viele andere gesunde Öle) oder ein spezielles Öl fürs Ölziehen nehmen. Du nimmst einen Schluck und bewegt es etwas (3-20Minuten) im Mund hin und her, ziehst es durch die Zähne und spuckt es anschließend wieder aus. Dies enfernt Bakterien und Toxine und hält den Mundraum und die Zähne gesund. Danach mit Wasser ausspülen.

C) Wasser mit Salz

Danach trinke ich ein grosses Glas Wasser mit einer Brise Salz (und dies öfters durch den Tag hindurch) wie oben beschrieben.

D) Aktivierte Kohle (am Besten von Kokosnüssen)

Danach nehme ich einen halben oder kleinen Teelöffel (je nachdem wie erfahren Du damit bist, beginne mit einem halben zuerst) aktivierte Kohle in einem kleinen Glas lauwarmen Wasser um Toxine und Schwermetalle auszuleiten. Du kannst etwas Zitrone hinzufügen oder danach in ein kleines Stück Zitronenscheibe hineinbeissen (wie die Orange nach dem Tequila, yay!) und dann den Mund ausspülen.

Nach C) und D) warte ich min 30-60 Minuten bevor ich mir einen Smoothie mache und danach gehts auf auf die Yogamatte zur Meditation, Journalling, Chanting und der Asanapraxis.

E) Heiss-Kalt Duschen

nach der Asana Praxis dusche ich am Liebsten abwechselnd Heuss und kalt a la Kneipp zur Anregung des Blutkreislaufes. Oder falls Du die Möglichkeit hast ein Sprung ins kalte Wasser eines Sees oder Flusses.

Probier doch mal die Wim Hof Methode aus.

F) Trockene Hautbürstung – die Haut erneuern

Am Besten Vor dem Duschen, nackt in der Wanne, in Kreisen und zum Herzen bürsten. Ich bürste speziell auf den Oberarmen, Oberschenkeln und Gesäss. zwischen 2-5 Minuten.

Viele von uns wissen, daß die Haut das größte Organ des Körpers ist. Sie ist verantwortlich für 1/4 des Entgiftungsprozesses, während sie 1/3 unseres gesamten Blutflusses erhält. Was ist, wenn unser Blut giftige Stoffe enthält? Das zeigt sich auf der Haut!

So, für alle von uns Skeptikern, hier sind 5 Gründe, die Haut täglich vor dem Duschen zu bürsten:

  1. Hauterneuerung: trockenes Hautputzen entfernt abgestorbene Hautzellen und lässt die Haut aufgrund einer erhöhten Hauterneuerung “glühen”.
  2. Anti-Aging: Das trockene Hautputzen hat eine Anti-Aging-Wirkung aufgrund einer Straffung der Haut. Wir wecken in diesen Bereichen den Blutfluss auf!
  3. Porenreinigung: Trockenes Hautbürsten entfernen verstopfte Poren und absorbieren Nährstoffe. Denke an all die neuen Gesichts- “Hautpflege-Bürsten” und stell dir vor vor, du würdest das am ganzen Körper tun.
  4. Anti-Cellulite: Trockenes Hautbürsten hilft Cellulite loszuwerden durch Beseitigung von Giftstoffen und Verteilung von Fettablagerungen.Es wirkt Wunder bei mir!
  5. Verdauungsunterstützung: Das trockene Hautputzen hilft bei Verdauungsproblemen, einschließlich der Darmgesundheit, indem es Giftstoffe abbaut.

Denke nicht, dass dieses tägliche Ritual viel Zeit von deiner morgendlichen Routine nimmt. Normalerweise brauche ich nur 2-3 Minuten, um meine Haut zu bürsten.

Gehe wie folgt vor:

  1. Kaufe eine natürliche (nicht synthetische) Borstenbürste mit welcher du alle Bereiche Deines Körpers erreichen kannst. Ich bevorzuge eine rundliche, handliche Bürste ohne Lasche (die fällt bald ab) aber mit Holzknauf. (zu finden im Bodyshop oder Grüne Erde).
  2. Nackt aufstehen und in einer Badewanne oder gefliesten Oberfläche stehen, um die herabfallende Haut aufzufangen. (Es ist ein bisschen grob, ich weiß.)
  3. Beginne zu bürsten in Kreisen von unten nach oben von den Füßen in langen, weitläufigen Bewegungen in Richtung Herz
  4. Bürste mehrere Male in jedem Bereich.
  5. Sei vorsichtig, bei empfindlicheren Bereichen wie den Brüsten.
  6. Sobald Du deinen gesamten Körper gebürstet hast, springe unter die Dusche. (Ich wechsle gerne zwischen der heißesten Wassertemperatur, die ich vertragen kann, und der kältesten, die die Durchblutung anregt und mehr Blut in die obersten Hautschichten bringt.)
  7. Nachdem du die Dusche verlassen hast, trockne die Haut ab und trage eine natürliches Fruchtöl wie Hagebutte oder Kokosnussöl auf.
  8. Bürste jeden Tag den ganzen Körper. Zweimal am Tag wird für beste Ergebnisse empfohlen.

Denk daran, einmal wöchentlich die Bürste mit Wasser und Seife zu reinigen. An einem sauberen, sonnigen Ort trocknen lassen, um Schimmelbildung auf der Bürste zu vermeiden. Versuche es für 30 Tage und schau Dir die Ergebnisse an! Du wirst staunen! Ich liebe es und die Haut auch!

 

5) 3-5 Tage Juice Fasten

3-5 Tage Saftfasten beginne ich nach einer 3-wöchigen Parasitenkur, die von reinigendem Essen begleitet wurde.

Natürlich kannst Du länger fasten. Ich habe Freunde, die sogar 30 Tage nur mit Wasser fasten, aber sie sind erfahren, und das ist dem Laien nicht zu raten. Für mich als Vata-Typ sind drei Tage optimal und ich empfehle für jeden “Fasten-Anfänger” maximal 3 Tage. 5 Tage beim dritten Mal Fasten sind ok, wenn du nicht Vata Dosha bist oder krank, extrem dünn und schwach. Du kannst, wenn Du erfahrener bist langsam aufbauen. Ich mag es, mit Säften zu fasten, und wähle normalerweise eine Art von Saft pro Tag, wie z.B. Wassermelone am ersten Tag und am nächsten Tag einen grünen Saft; andere mischen gerne verschiedene Säfte am selben Tag.

Wichtig zu wissen, BEVOR du ein Fasten / Reinigungsprogramm beginnst:

  • Starte am Besten ein Fasten-Reinigungsprogramm, wenn deine pH-Werte im normalen Bereich liegen; ideal ist es, zuerst einen pH-Test durchzuführen und eventuelle Defekte in Elektrolyten vor dem Fasten und der Reinigung zu korrigieren. pH Streifen sind in der Apotheke erhältlich.
  • Es ist daher ratsam, 2-3 Wochen vorher vorsichtig mit der Reinigung zu beginnen (siehe Parasitenreinigung und Reinigungsdiät), vor allem, wenn du noch nie zuvor eine Reinigung durchgeführt hast (in diesem Fall nur 3 Tage Fasten und Reinigungsdiät empfohlen und dann erst langsam mit Suppen und Rohkost beginnen)
  • Bitte informiere dich über Fasten und Reinigung, damit du genau weisst, was es mit sich bringt, was du zu erwarten hast und wie du dich vorbereiten kannst.  Besprich bitte auch alles mit deinem Arzt. Hier sind Resourcen, die mir sehr geholfen haben:
  • Spezielle Bedingungen: Wenn du Candida oder irgendwelche Challenges im Zusammenhang mit erhöhtem Zuckergehalt hast, darfst du nur mit Wasser, Gemüsesäften und Brühe (keine Früchte und kleine Mengen Karotten) reinigen und eine Candida-Diät (mindestens 2 Wochen, im Idealfall länger) vor der Reinigung beginnen. Bei schwerwiegenderen & degenerativen Erkrankungen, Schwächezuständen, Schwangerschaft etc. oder wenn du zum ersten Mal eine Reinigung durchführst, konsultiere bitte zuerst eine Experten oder Arzt oder mach es gar nicht.

Wenn Du sehr hungrig bist dann mimm bitte Parasitentropfen, es sind höchstwahrscheinlich die Parasiten, die sich melden. Oder geniesse einen Extrajuice oder trinke ein grosses Glas Flohsamen mit Wasser (1 gr EL) – das wirkt für mich immer!

 

 Darmspülungen

Ich begleite mein Fasten IMMER mit Darmspülungen. Ich bevorzuge manuelle, aber das ist nicht einfach zu Hause zu praktizieren mit einem Coleam-Board, so gehe ich gerne in eine Wellness Klinik oder einen Kurort und mache drei Darmspülungen (eine Pro Tag; manuell kann man 2 Mal am Tag) – also eine Darmspülung  pro Tag während dem Saft Fasten, um meinen Körper während der Reinigung zu unterstützen.

Ich verwende Physillium-Bentonit-Shakes, um das Loslassen von Giften zu erleichtern, und stelle sicher, daß ich während und nach der Reinigung Nahrungsergänzungsmittel (Probiotika und Spirulina) einnehme.

ein typischer Fasten & Yoga-Tag Stundenplan in Bali:

  • 05:30      – Aufwachen und Psyllium-Bentonit-Shake
  • 06:00      – Sonnenaufgangs-Spaziergang im Reisfeld
  • o7:00       – Kräutertee, heiße Zitrone, Obst- oder Gemüsesaft, Spirulina und Probiotika
  • 07:30       – geführte Meditation (30 min), Pranayama (30 min)
  • 08-14:00 – Darmspülungen, Entspannung, Lesen, Schwimmbad, Sauna
  • 09:00       – Psyllium Bentonite Shake
  • 10:30       – Wasser und Nahrungsergänzungsmittel
  • 12:00       – Psyllium Bentonit Shake
  • 15:00       – Psyllium Bentonit Shake
  • 16:00       – Yoga Asanas & Entspannung (1,5 Stunden)
  • 18:00       – Psyllium Bentonit Shake
  • 19:30       – Wasser und Nahrungsergänzungsmittel
  • 20:00      – geführte Meditation

Idealerweise ein Bad und immer ein Probiotik vor dem Schlafen

Für mindestens 2 Tage nach dem Dickdarmfasten:

  • Trinke extra viel Wasser
  • Iss Joghurt oder andere Fermente zuerst und dann
  • zum Frühstück Obst essen (ohne Melonen und Zitrusfrüchte dazuzumischen)
  • Mittagessen: gedünstetes Gemüse oder frische Gemüsesuppe
  • Äpfel essen, falls Hunger
  • Zum Abendessen roher Salat (wenn Vata Dosha, dann besser gekocht)
  • Probiotische Ergänzung nach jeder Mahlzeit einnehmen

Für 2 Wochen nach dem Fasten: Belasse Dein Essen basisch – vorzugsweise eine meistens rohe Nahrungsmitteldiät (falls nicht Vata Dosha, sonst gekocht) und iss weiterhin Joghurt (oder Fermente  und Probiotika; täglich 1 EL Flohsamenschalen im Fruchtsaft am Morgen trinken).

Wie man einen Psyllium-Bentonit-Shake macht / trinkt:

½ – 1 EL dickflüssiges Bentonit (Bentonit ist eine uralte Form der Heilerde mit der Fähigkeit Schadstoffe zu absorbieren) , 1-2 EL Flohsamenschalen (Die Flohsamenpflanze zählt zu den Heilpflanzen. Für die Darmreinigung sind die Flohsamenschalen wichtig. Sie enthalten Ballaststoffe und Schleimmengen, die in Verbindung mit Wasser aufquellen) oder 1 Teelöffel Heilerde (wenn es kein flüssiges Bentonit gibt) und 1 Teelöffel Flohsamenschalen in 300-400ml Wasser in einem Schraubglas. Verschließe dieses, schüttle alles gut und trinke das Gemisch sofort nach dem Schütteln.

Wenn Darmspülungen nichts für Dich sind, verwende einfach Einläufe. Kauf Dur bitte ein Einlauf-Set und haben Spaß!

 

6) Leber und Gallen Reinigung

Lade bitte kostenlos Andreas Moritz „The Amazing Liver and Gallbladder Flush“ herunter – es ist ein großartiges Buch und leicht zu lesen.

(direkter Auszug von D. Hulda Clarks Buch: “Heilung aller fortgeschrittenen Krebsarten”, p. 562ff)

“Obwohl die Leberreinigungskur die kürzeste, billigste und wirksamste von allen Reinigungskuren ist, haben die meisten Angst davor, sie durchzuführen. Vielleicht, weil sie einen Tag lang Durchfall verursacht, oder weil man einen Teil des Tages fasten muß oder aber weil sie befürchten, dass ein Stein stecken bleiben könnte.

In jedem Fall aber überwiegen die Vorteile allen Ängsten. Viele Menschen berichten, dass sie bereits nach einem Tag der Kur besser verdauen können, dass Allergien verschwinden, sie mehr Energie haben und sich besser fühlen. Sie können klarer denken, Schmerzen verschwinden und viele vermeiden ja durch die Leberreinigungskur eine Gallenoperation.

Clarks Leberreinigung

Sie können keine Leber reinigen, die lebende Parasiten in sich birgt. Sie würden nicht viele Steine herausbekommen und sich ziemlich schlecht fühlen. Zappen Sie täglich die Woche davor, oder führen Sie das gesamte Parasitenprogramm durch, bevor Sie eine Leberreinigung versuchen. Wenn Sie auf dem Erhaltungs-Parasiten-Programm sind, sind Sie jederzeit bereit, die Reinigung durchzuführen.

Es wird auch wärmstens empfohlen, die Nierenkur VOR der Leberreinigung durchzuführen. Sie wollen, daß Ihre Nieren, Blase und Harnwege in Höchstform sind, damit sie wirksam alle unerwünschten Substanzen entfernen können, die während der Gallenausscheidung eventuell vom Darm aufgenommen werden.

ZUTATEN:

Epsomsalz: 4 Esslöffel (60 gr)

Olivenöl: 1/2 Tasse (120 ml) (leichtes Olivenöl ist besser zum Schlucken), Ozonisieren Sie das Öl for 30 Minuten wenn möglich. 2 Tropfen HCl beifügen.

Frische rosa Grapefruit: 1 grosse oder 2 kleine genügen, um 1/2 (120 ml) Tasse Saft und mehr auszupressen. Waschen Sie die Grapefruit zweimal heiss.

Ornithin: 4 bis 8, um sicherzustellen, dass Sie schlafen können. Lassen Sie dies nicht aus, oder Sie könnten die schlimmste Nacht Ihres Lebens erleben!

Dicker Strohalm falls erforderlich (weil leichter zum Trinken)

Halbliterbehälter mit Deckel

Schwarzwalnusstinktur (jede Stärke): 10 bis 20 Tropfen, um von der Leber kommende Parasiten zu töten.

Nehmen Sie keine Medikamente, Vitamine oder Pillen, die Sie nicht dringend brauchen; Sie könnten den Erfolg verhindern. Unterbrechen Sie auch einen Tag vorher die Parasitenkur und die Nierenkur. Hören Sie auch mit Zappen auf, auch keine Tropfen mehr einnehmen. Essen Sie ein fettfreies Frühstück und Mittagessen, wie z. B. gekochte Getreideflocken, Obst,
Fruchtsaft, Brot und Marmelade oder Honig (keine Butter oder Milch).

14:00 UhrEssen und trinken Sie nichts mehr nach 14:00 Uhr. Wenn Sie diese Regel nicht einhalten, könnten Sie sich später ausgesprochen krank fühlen.

Bereiten Sie Ihr Epsomsalz vor. Mixen Sie 4 EL (60 gr) in 3 Tassen (720 ml) Wasser und gießen Sie sie in einen Behälter. Das ergibt vier Portionen von je einer 3/4 Tasse (180 ml). Stellen Sie den Behälter in den Kühlschrank, um ihn eiskalt zu kühlen (das dient nur der Bequemlichkeit und dem Geschmack).

18:00 Uhr. Trinken Sie eine Portion (¾ Tasse – 180 ml) eiskaltes Epsomsalz. Falls Sie es nicht vorher zubereitet hatten, mixen Sie jetzt 1 EL in ¾ (180 ml) Tasse Wasser. Sie können 1/8 TL Vitamin C Pulver hinzugeben, um den Geschmack zu verbessern. Sie können den Mund ausspülen, aber das Wasser wieder ausspucken.
Holen Sie Olivenöl (ozonisiert, falls möglich) und Grapefruit zum Anwärmen heraus.

20:00 Uhr. Trinken Sie eine weitere ¾ Tasse (180 ml) Epsomsalz.

Sie haben seit 14:00 Uhr nichts gegessen, doch Sie werden keinen Hunger verspüren.
Bereiten Sie sich aufs Zubettgehen vor. Das Timing ist entscheidend für den Erfolg.

21:45 Uhr. Gießen Sie ½ Tasse (120 ml) (abgemessen) Olivenöl in den Halbliterbehälter. Pressen Sie die Grapefruit von Hand in den Messbecher aus. Entfernen Sie das Fruchtfleisch mit einer
Gabel. Sie sollten mindestens ½ Tasse (120 ml) haben, mehr (bis zu einer ¾ Tasse – 180 ml ) ist besser. Sie können einen Schuss Limonade dazugeben. Gießen Sie dies zu dem Olivenöl. Dann fügen Sie auch noch Schwarzwalnusstinktur hinzu. Falls Sie bei den letzten Reinigungen keine Steine herausbekommen haben, geben Sie, um jetzt Erfolg zu haben, Zitronensäure dazu. Auch wenn Sie eine 2/3 Tasse (160 ml) mit Wasser für das Epsomsalz nehmen, anstatt eine 3/4 gefüllte Tasse (180 ml), kann das den Erfolg bedeuten. Schließen Sie den Behälter dicht mit dem Deckel und schütteln Sie ihn kräftig, bis der Inhalt wässerig wird (das geht nur mit frischem Grapefruitsaft).

Nun besuchen Sie einmal oder mehrmals Ihr WC, selbst wenn Sie sich dadurch für Ihr 10-Uhr-Getränk verspäten. Verspäten Sie sich jedoch nicht mehr als 15 Minuten. Sonst bekommen Sie weniger Steine heraus.

22:00 Uhr. Trinken Sie den Trank, den Sie gemixt haben. Nehmen Sie mit den ersten Schlucken 4 Ornithinkapseln ein, um sicherzustellen, dass Sie die Nacht durchschlafen. Nehmen Sie 8, wenn Sie bereits an Schlaflosigkeit leiden. Trinken durch einen dicken Strohhalm hilft, es leichter herunter zu bekommen. Sie können zwischen den Schlucken auch Öl und Salatdressing, Zimt oder braunen Zucker nehmen, um es hinunter zu bekommen. Halten Sie diese in einem Esslöffel auf der Küchentheke bereit. Nehmen Sie alles mit zum Bett, trinken Sie es jedoch im Stehen. Schlucken Sie das Ganze innerhalb von 5 Minuten (15 Minuten für ältere oder schwache Menschen). Wenn Sie in der Vergangenheit Schwierigkeiten hatten, Steine herauszubekommen, fügen Sie 1/2 TL Zitronensäure in das Getränk. Das können Sie auch in Kapseln einnehmen.

Legen Sie sich unverzüglich hin. Wenn Sie das nicht tun, könnte es passieren, dass Sie keinerlei Steine heraus bekommen. Je eher Sie sich hinlegen, desto mehr Steine werden Sie ausscheiden. Seien Sie vor der Zeit fertig zum Zubettgehen. Machen Sie nicht erst noch die Küche sauber. Sobald der Trank unten ist, gehen Sie zu Ihrem Bett und legen sie sich flach auf den Rücken, mit dem Kopf hoch auf dem Kopfkissen. Versuchen Sie daran zu denken, was in der Leber passiert. Versuchen Sie, mindestens 20 Minuten lang absolut stillzuliegen. Vielleicht fühlen Sie, wie eine Reihe von Steinen wie Murmeln die Gallenwege durchquert. Es tut nicht weh, da die Gallenwegsventile offen sind (dem Epsomsalz sei Dank!). Schlafen Sie jetzt; wenn Sie das nicht tun, kann es sein, dass Sie keine Steine ausscheiden.

Am nächsten Morgen. Nach dem Wachwerden nehmen Sie Ihre dritte Dosis (180 ml)  Epsomsalz. Falls Sie Magenverstimmung oder Übelkeit spüren, warten Sie, bis sich das gelegt hat, bevor Sie das Epsomsalz trinken. Sie können wieder zurück ins Bett gehen. Nehmen Sie diesen Trank nicht vor 6:00 Uhr morgens zu sich.

2 Stunden später. Nehmen Sie die vierte (und letzte) Dosis Epsomsalz. Sie können wieder zurück ins Bett gehen.

Nach weiteren 2 Stunden dürfen Sie essen. Beginnen Sie mit Fruchtsaft. In diesen können Sie einen weiteren 1/2 TL Zitronensäure (oder Kapseln) geben und damit sogar noch mehr Steine heraus bekommen. Eine halbe Stunde später essen Sie etwas Obst. Eine Stunde später können Sie normales Essen zu sich nehmen; es sollte aber leicht sein. Über den Tag hinweg nehmen Sie die Kräuter zur Parasitenabtötung und zappen Sie auch. Zum Abendessen sollten Sie sich vollständig erholt fühlen.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH
Sie haben Ihre Gallensteine ohne Operation entfernt! Ich denke gerne, dass ich dieses Rezept perfektioniert habe, doch trage ich ganz sicher keinerlei Verdienst an seinem Ursprung. Es wurde vor Hunderten, falls nicht Tausenden von Jahren erfunden, VIELEN DANK, NATURHEILKUNDIGE!

Wie gut ist es gegangen? Erwarten Sie Durchfall am Morgen. Benutzen Sie eine Taschenlampe, um in der Toilette im Stuhl nach Gallensteinen zu suchen. Halten Sie nach den Grünen Ausschau, da diese der Beweis dafür sind, dass es echte Gallensteine sind und keine Essensreste. Nur Galle aus der Leber ist erbsengrün. Der Stuhl sinkt, doch die Gallensteine schwimmen wegen des Cholesterols im Innern. Zählen Sie sie grob, egal ob gelbbraun oder grün. Sie müssen auf eine Gesamtzahl von 2000 Steinen kommen, bevor die Leber rein genug ist, um Sie permanent von Allergien, Schleimbeutelentzündung oder Rückenschmerzen zu befreien. Die erste Reinigung mag Sie für wenige Tage davon befreien, doch wenn die Steine von hinten sich nach vorn bewegen, bringen Sie dieselben Symptome wieder mit sich. Sie können die Reinigung in Abständen von zwei Wochen wiederholen. Tun Sie es jedoch nie, wenn Sie krank sind.

Manchmal sind die Gallenwege voll von Cholesterolkristallen, die sich nicht zu runden Steinen geformt haben. Sie erscheinen wie »Spreu«, die oben auf dem Toilettenschüsselwasser schwimmt. Sie kann gelbbraun sein und Millionen winziger weißer Kristalle beherbergen. Diese Spreu zu bereinigen ist genauso wichtig wie das Ausscheiden von Steinen. Suchen Sie beim ersten Durchfall nach Parasiten.

Wie sicher ist die Leberreinigung? Sie ist sehr sicher. Meine Erfahrung gründet sich auf mehr als 500 Fälle, einschließlich vieler Personen in den Siebzigern und Achtzigern. Keiner kam ins Krankenhaus, niemand berichtete über Schmerzen. Es kann jedoch sein, dass Sie sich danach ein oder zwei Tage lang ziemlich krank fühlen, obwohl in jedem dieser Fälle das Erhaltungs-Parasiten-Programm vernachlässigt wurde. Dies ist der Grund, warum die Anleitungen Ihnen dazu raten, die Parasiten- und Nierenkur zuerst abzuschließen.”

Beate: “Ich habe 13 Leberreinigungen bis jetzt durchgeführt und es hat zu diesem Zeitpunkt alle Symptome, die ich damals hatte, von Ausschlägen über Verdauungsschwierigkeiten bis hin zu Leberproblemen und emotionalen Auf&Ab drastisch verbessert. Für 9 Reinigungen waren Hunderte von Steinen in verschiedenen Größen grün. Bei meiner 10. Reinigung hatte ich rote Steine, die wie Gojibeeren aussahen. Bei meiner 11. Leberreinigung waren die Steine alle weiß und bei meiner 12. und 13. waren sie alle schwarz.”

 

Viel Spass beim Reinigen und Fasten!

 

 

Haftungsausschluss

Der Inhalt dieses von Beate McLatchie verfassten Artikels, einschließlich Text, Bilder, Informationen von Mitwirkenden und alle anderen Inhalte, wird nur zu Informationszwecken angeboten. Kein Inhalt soll einen Ersatz für professionelle medizinische Beratung, Diagnose oder Behandlung darstellen. Sie dürfen immer den Rat und die Anleitung eines qualifizierten Gesundheitsversorgers einholen, bevor Sie:

  1. Jede Anpassung an ein Medikament oder eine Behandlungsprotokoll vornehmen, das Sie gerade verwenden
  2. Stoppen eines Medikaments oder einer Behandlungsprotokoll, das Sie gerade verwenden
  3. Starten eines neuen Medikaments oder einer neuen Behandlungsprotokoll, unabhängig davon, ob es in diesem Artikel besprochen wurde oder nicht.                                                                                                                                                       Informationen in diesem Artikel sind “allgemein informativ” und nicht so spezifisch, wie es für die Gesundheitsprobleme, Anliegen und/oder Bedürfnisse einer Person gilt. Wenn Sie sich dafür entscheiden, die vom Autor oder anderen Mitarbeitern oder selbstständigen Lehrern von Bali Yoga Wien zur Verfügung gestellten Informationen zu verwenden, tun Sie dies ausschließlich auf eigenes Risiko.
  4. bei Schwangerschaft sind jegliche Reinigungen dieser Art nicht geraten